Mediale Installation "Frankfurter Welle"

 

Mediale Installationen im "City Quartier Frankfurter Welle"

Vom Sommer 2000 an entwickelte die Künstlergruppe ProKaB  (Ali Brambilla, Peter Görlich und Peter Lähn) für die DIFA Deutsche Immobilien Fonds AG ein Kunst-am-Bau-Konzept für die gerade entstehende "Frankfurter Welle" auf dem ehemaligen Gelände der Metallgesellschaft hinter der Alten Oper in Frankfurt am Main .
ProKaB entwarf für den Bauherrn ein bis dahin einmaliges Kunstprojekt, das fünf  teilweise interaktive Installationen in dem umfassenden Architekurgefüge "Frankfurter Welle" integrierte. Nach umfangreichen Vorarbeiten realisierte ProKaB das Kunst-am-Bau-Projekt, welches im Sommer 2003 dann der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Anschließend betreute ProKaB das Installationsgefüge als Kuratoren der "open-art-galerie"  bis in den Herbst 2004.